Zum Inhalt springen

EP Amsteg – Göschenen, Naturgefahren Los Nord (Amsteg-Fellital) und Los Süd (Fellital-Göschenen)

Foto: Aufbau von Steinschlagschutznetzen in hängigem und bewaldetem Gelände; Im Hintergrund Bergrücken und blauer Himmel
Daten und Fakten
Firma PORR SUISSE AG in Arbeitsgemeinschaft
AuftraggeberBundesamt für Strassen (ASTRA)
Stadt/LandAmsteg - Göschenen UR - Schweiz
Projektart Felstechnik
Bauzeit03.2020 - 07.2021

Schutz vor Naturgefahren.

Im Frühjahr 2020 begann die PORR mit der Durchführung von Sicherungsmassnahmen an der Gotthard-Nordrampe. Im Teilabschnitt zwischen Amsteg und Göschenen soll die Autobahn A2 vor abgehendem Steinschlag und möglichen Murgängen geschützt werden.

Die Instandsetzung und der Neubau von Schutzvorrichtungen erfolgen auf 1‘350 M.ü.M..

Das Projekt beinhaltet die Errichtung neuer sowie die Instandsetzung vorhandener Steinschlagschutznetze. Zu den umfassenden Sicherungsvorrichtungen zählt auch der Bau neuer Auffang- und Leitdämme zum Schutz des regen Verkehrs auf der Nationalstrasse.