Zum Inhalt springen

Geschichte

Ein Baukonzern mit Geschichte.

Die PORR AG wurde 1869 als „Allgemeine Österreichische Baugesellschaft“ in Form einer Aktiengesellschaft in Wien gegründet. Seither sind die Aktien des Unternehmens an der Wiener Börse kotiert.

Anfang des 20. Jahrhunderts führten Erfindungen von Zivilingenieur Arthur Porr zum massgeblichen Durchbruch in der Betonbauweise und sicherten die Technologieführerschaft der 1927 mit Porrs Unternehmen fusionierten „Allgemeinen Baugesellschaft – A. Porr Aktiengesellschaft“.

Eintritt in den Schweizer Markt.

Der Eintritt in den Schweizer Baumarkt begann in den frühen 1970er Jahren im Bereich Tiefbau mit der Beteiligung an der Bauunternehmung Walker & Söhne AG, Altdorf, die dann in „Walker-Porr AG“ umbenannt wurde. In weiterer Folge übernahm die PORR sämtliche Anteile an der Gesellschaft. 

Erweiterung des Portfolios.

Ab dem Jahr 2000 firmiert die Gesellschaft unter PORR SUISSE AG. Bald nach dem Markteintritt etablierte sie sich auch im Bereich Tunnelbau durch die Beteiligung an der Ausführung einiger namhafter NEAT-Projekte.

Erste Hochbauprojekte.

2001 eröffnete die PORR eine Zweigniederlassung in Zürich und realisiert erste Hochbauprojekte als Generalunternehmerin in der Schweiz. Ab 2010 intensivierte und erweiterte sie ihre Leistungen als General- und Totalunternehmung.

Etabliert in allen Bereichen des Bauens.

Heute ist die PORR SUISSE AG im Schweizer Markt bestens etabliert – sowohl in den Bereichen Tiefbau, Tunnelbau und Infrastrukturbau als auch als General- und Totalunternehmen im Hochbau.

Die PORR in der Schweiz – innovativ und kompetent.

1970er Jahre
Eintritt in den Schweizer Baumarkt mit Beteiligungen an der Bauunternehmung Walker & Söhne AG in Altdorf UR und Umfirmierung in Walker-Porr AG.

Realisierung von verschiedenen Projekten im Hoch- und Tiefbau.

Erhalt eines ersten Tunnelbauauftrags, Ausbau der Aktivitäten im Tief- und Infrastrukturbau.

2000
Die PORR übernimmt sämtliche Anteile der Bauunternehmung in Altdorf und firmiert neu als PORR SUISSE AG.

Etablierung im Tief-, Infrastruktur- und Tunnelbaubau mit der Beteiligung an der Ausführung wichtiger NEAT-Projekte.

2001
Eröffnung der Zweigniederlassung in Zürich. Ausführung der ersten drei Projekte als Generalunternehmerin im Hochbau.

2010
Intensivierung und kontinuierlicher Ausbau der Aktivitäten als General- und Totalunternehmerin im Hochbau.