Zum Inhalt springen
Presseinformation

Österreichs einzigartiges Pilotprojekt: Feierliche Eröffnung des PORR Campus

Wien, 25. September 2019 – Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Medien wurde auf dem PORR Betriebsgelände in Wien Simmering die Eröffnung des PORR Campus gefeiert. Mit der innerbetrieblichen Aus- und Weiterbildungsstätte erweitert die PORR das triale System der Baulehre um eine zusätzliche, vierte Säule und hebt dadurch das bestehende Angebot für Gewerbliche und Lehrlinge auf ein neues Level. Im ersten Lehrjahr werden rund 80 Lehrlinge aus ganz Österreich am PORR Campus ausgebildet.

Gruppenfoto bei der Eröffnung des PORR Campus in Wien Simmering.
Gruppenfoto bei der Eröffnung des PORR Campus in Wien Simmering. © PORR AG/APA-Fotoservice/Rastegar

Die digitale Vernetzung entlang der Bau-Wertschöpfungskette führt zu grundlegenden Veränderungen des Bausektors und der Wettbewerbslandschaft. Arbeitsabläufe werden immer komplexer, die Anforderungsprofile an die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer steigen fortlaufend und die interdisziplinäre Zusammenarbeit rückt stärker in den Vordergrund. Um die daraus resultierenden Potenziale und Marktvorteile konsequent zu nutzen und folglich die Produktivität zu steigern, werden hoch qualifizierte und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter benötigt.

„Gute und qualifizierte Fachkräfte sind immer gefragt. Unternehmen müssen auf ganzheitliche Ausbildungskonzepte setzen, um einem Fachkräftemangel rechtzeitig entgegenzuwirken und junge Talente für eine Lehre zu motivieren“, bringt Dr. Michael Ludwig, Bürgermeister der Stadt Wien, die branchenübergreifende Entwicklung auf den Punkt. „Das Pilotprojekt der PORR in Wien Simmering unterstreicht die Attraktivität der Baulehre sowie des Ausbildungsstandorts Wien.“

Vorreiterrolle: Baulehre im Wandel der Digitalisierung

Mit der Eröffnung des PORR Campus setzt das Unternehmen eine gezielte Maßnahme gegen den Fachkräftemangel, der die ganze Branche beherrscht: „Der Fachkräftemangel ist weiterhin eine der zentralen Herausforderungen für die Baubranche. Deshalb kommt der Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine ganz entscheidende Bedeutung zu“, so PORR CEO Karl-Heinz Strauss. „Mit dem PORR Campus machen wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fit für die Zukunft. Gleichzeitig stärken wir unsere Rolle als Vorreiterin im Einsatz zukunftsweisender Technologien sowie Methoden und sichern langfristig unsere Wettbewerbsfähigkeit.“

In der hauseigenen Aus- und Weiterbildungsstätte bietet die Full-Service-Providerin jedem Lehrling pro Lehrjahr eine zusätzliche dreiwöchige, praxisnahe Ausbildung. Im Rahmen des Unterrichtsbetriebs stehen Übungsblöcke in den Bereichen Maurerei, Schalungsbau, Tiefbau sowie Pflasterei auf dem Lehrplan. Schulungen und Theoriekurse in den Bereichen Materialkunde oder Sicherheit runden das Aus- und Weiterbildungsangebot ab. Darüber hinaus stehen den Lehrlingen individuelle Kurse zur Vorbereitung der Lehrabschlussprüfung zur Verfügung.

Auch die Entwicklung des gewerblichen Personals spielt am PORR Campus eine zentrale Rolle. Um individuelle Potenziale und Fachkarrieren zu fördern, bietet die PORR Gewerblichen eine breite Palette an Weiterbildungsmöglichkeiten an. Hilfs-, Fach- und Vorarbeitern sowie Polieren steht ein spezielles Kursprogramm mit passenden Schulungen aus den Bereichen Arbeitssicherheit, Umgang mit Software und Geräten und Bautechniken zur persönlichen und fachlichen Weiterbildung zur Verfügung.

PORR Campus: Raum für innovativen Lehransatz

Der PORR Campus folgt einem modernen Architekturkonzept, das mehr Raum zum vernetzten Arbeiten bietet und optimale Grundvoraussetzungen für den zukunftsweisenden Aus- und Weiterbildungsalltag schafft. Die Schulungsräume sind nicht nur mit smarten Whiteboards ausgestattet, sondern bieten mit leistungsfähigen mobilen Endgeräten darüber hinaus eine optimale Basis für ein ergonomisches und kollaboratives Zusammenarbeiten.

Neben mehreren lichtdurchfluteten Schulungsräumen, einer rund 500 m² großen Werkstatthalle und einem umfassenden Maschinenfuhrpark steht Lehrlingen sowie Gewerblichen ein modernes Wohnheim mit rund 50 Betten und zahlreiche Sport- und Freizeiteinrichtungen zur Verfügung.

„Wir haben den PORR Campus gezielt so gestaltet, dass er sich gut anfühlt, aber auch gut funktioniert. Gleichzeitig setzen wir auf passende Technologien, mit denen die Aus- und Weiterbildung während des ganzjährigen Lehrbetriebs optimal umgesetzt werden kann“, ergänzen Michael Heissenberger, Lehrlingsbeauftragter der PORR, und Reinhard Schöller, Leiter des PORR Campus.

Hochauflösendes Bildmaterial der feierlichen Eröffnungszeremonie finden Sie hier.

Medien

Hier finden Sie alle Materialien zu dieser Presseinformation. Und wenn Sie zusätzliche Fragen haben? Dann kontaktieren Sie uns einfach. Wir freuen uns, Ihnen Antworten zu liefern.

Ansprechpartner
Cornelia HarlacherKonzernsprecherin